Sonntagsvorlesung der Charité

Mit der Neuauflage der Sonntagsvorlesung an der Charité wurde 2008 eine über 30jährige Tradition neu belebt, die am 13. März 1977 erstmals ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, der interessierten Öffentlichkeit neueste Informationen zu aktuellen medizinischen Themen zu präsentieren.

17. November 2019 - "Das Wirbelsäulenzentrum der Charité: Interdisziplinäre Kompetenz für Patienten"

Foto: dolgachov  | 123rf.com
Foto: dolgachov | 123rf.com

Rückenschmerzen gelten als Volkskrankheit – doch was hilft bei akuten und chronischen Problemen? Das neue Wirbelsäulenzentrum der Charité bietet den Patientinnen und Patienten einen fächerübergreifenden, ganzheitlichen Therapieansatz. So erhält jeder Patient die individuell bestmögliche Therapie. Über die multimodale Schmerztherapie, den Zusammenhang zwischen Psyche und Rückenleiden sowie die Frage, wann eine Operation sinnvoll ist, sprechen die Schmerzmedizinerin Dr. Erika Schulte, der Psychosomatiker Prof. Dr. Matthias Rose und der Wirbelsäulenchirurg Prof. Dr. Michael Putzier.

Referenten

Univ.-Prof. Dr. med. Michael Putzier

Leitender Oberarzt CCM
Sektionsleiter Wirbelsäulenchirurgie

Prof. Dr. Michael Putzier
Prof. Dr. Matthias Rose

Direktor Med. Klinik m.S. Psychosomatik

Prof_Rose_CC12_155x200.jpg
Dr. med. Erika Schulte

Fachärztin für Anästhesiologie

Konterfei_Frau_155x200.jpg

Veranstaltungsort


Campus Charité Mitte, Hörsaal für Innere Medizin. Sie erreichen den Hörsaal am besten über den Campus Eingang Charitéplatz 1 (ehemals Schumannstraße 20/21). Die Adresse auf dem Gelände lautet Sauerbruchweg 2.

Kontakt

Team Zentrale Veranstaltungen

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin